ATI All-in-Wonder HowTo (German)

From MythTV Official Wiki
Revision as of 01:11, 19 November 2011 by Wagnerrp (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Time.png Outdated: This page is for a decade old card with no capture support, only passthrough. Locked for archive on Jan 16, 2011.

For the English version, please see ATI All-in-Wonder HowTo (English).

Vorraussetzungen

Die ATI All-in-Wonder Pro Karten sind dadurch bekannt, dass sie schlechten Treibersupport unter Linux haben. Vorteil ist, dass sie gerade in HTPCs mit wenig Platz gut unter kommen würden. Zum glück gibt es aber eine Teillösung. Ziel ist es nur mit tvtime Fernsehen zu können. Aufnehmen mittels MythTV ist es z.Z. NICHT möglich.

Bei http://www.rulerofearth.com/ erhaltet ihr die source Dateien zu einem neuen Kernelmodul von Eric Sellers, das es ermöglicht konfortabel auf die Aufnahmefunktionen der AIW zuzugreifen.

SuSE 9.2

Installiere ausser dem normalen kernel auch noch das Paket kernel-source. Wechsel ins Verzeichniss /usr/src/linux Dort führe das den Befehl: make cloneconfig aus. Dies bereitet die sourcen vor.

Mach64 video4linux2 Modul

Von http://www.rulerofearth.com/ runterladen und entpacken. In dem neuen v4l2 Verzeichniss dann make KDIR=/usr/src/linux ausführen. Wenn keine Fehler kommen, mit insmod ./genericv4l.ko das neue Modul laden. Mit dmesg mal nachschauen ob ales gut geladen wurde.

MythTV anpassen

Im Installationsverzeichniss von MythTV, also /usr/share/mythtv oder /usr/local/share/mythtv je nach Distribution, muss man nur noch die Datei mainmenu.xml bearbeiten. Mann kann leicht einen neuen Eintrag hinzugfügen. Der Code sieht so aus:

   <button>
      <type>TV_PLAYBACK</type>
      <text>Direct Mode</text>
      <text lang="PT">Modo Directo de TV</text>
      <text lang="ES">TV directo</text>
      <text lang="CA">TV directe</text>
      <text lang="DE">TV direkt</text>
      <text lang="SV">TV direkt</text>
     <!-- <action>EXEC xawtv -f -device /dev/video1 -dspdev /dev/mixer:cdrom -vbidev /dev/dbi1 </action> -->
      <action>EXEC tvtime -d /dev/video1 -x /dev/mixer:cd</action>
   </button>

Hier wird davon ausgegangen das man ja eh eine zweite TV Karte haben muss um aufzunehmen. Die AIW wird daher als 2 Karte nur zum sehen benutzt. Wenn man den durch <!-- kommentierten Code nimmt, wird xawtv anstatt von tvtime genutzt. EXECTV kann auch anstatt von EXEC genutzt werden, dies blockt aber das fernsehen wenn z.Z. des Aufrufs die erste TV Karte aufnimmt.